Fachpraktiker/-in Küche

Berufsbezeichnung

Fachpraktiker Küche

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Anforderungen:

  • Interesse am Umgang mit Lebensmitteln und am Kochen
  • Bereitschaft zu Schicht,- Teil und Wochenenddiensten
  • Akzeptanz von kurzfristig erstellten Dienstplänen
  • Arbeiten unter Zeitdruck, vor allem zu Stoßzeiten
  • Anerkennung von hierarchischen Strukturen
  • Bereitschaft erteilte Arbeitsaufträge sofort auszuführen
  • Bereitschaft für Putz- und Spülarbeiten
  • Sorgfältiges, genaues und hygienisches Arbeiten
  • Arbeiten mit unterschiedlichen Temperaturen (Wechsel zwischen Kühlhaus und Herd)
  • Umgang mit Gästen
  • Verarbeiten, Abschmecken und Probieren von Schweinefleisch
  • Guter Geschmacks- und Geruchssinn
  • Sauberes und gepflegtes Aussehen
  • Pünktlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Hohe körperliche Belastbarkeit
  • Hohe Psychische Belastbarkeit
  • Beherrschen der Grundrechenarten zum Umrechnen von Rezepten
  • Umsetzen von geschriebenen Rezepten (sinnerfassendes Lesen und Textverständnis)
    Fachpraktiker/-in Küche

Zusätzliche Qualifizierungen

Ergänzender beruflicher Qualifizierungsbaustein (EbQ): Azubis in der Gemeinschaftsverpflegung absolvieren im 2. Ausbildungsjahr ein 6-8 wöchiges EbQ in einem Betrieb der freien Gastronomie

Berufliche Perspektiven

In der Regel bekommen die Azubis nach Ende der Ausbildung schnell einen Arbeitsplatz in Gastronomie. Wer sehr flexibel ist, hat auch im deutschsprachigen Ausland gute Chancen eine Arbeitsstelle zu finden.

Koch /Köchin

Bei Erfüllung der von der Arbeitsagentur geforderten Kriterien gibt es nach erfolgreichem Abschluss die Möglichkeit in einem dritten Ausbildungsjahr den Abschluss Koch / Köchin zu erreichen.

Infos für Eltern und Schüler

Hier finden Sie informationen zu ...

unseren Berufsvorbereitenden Maßnahmen »
unseren Berufen »

Bereich für Kooperationspartner

Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Lernen werden durch intensive Begleitung in Berufsvorbereitung und Ausbildung fit gemacht.

Unsere Standorte